Das richtige Frühstück sorgt für einen tollen Teint

Das richtige Frühstück sorgt für einen tollen Teint

Unsere Ernährung beeinflusst nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch zahlreiche äußerliche Merkmale. Die wichtigste davon ist die Haut. Wer sich gut und gesund ernährt, wird auch einen reinen und frischen Teint haben. Dieser lässt sich schon beim Frühstück beeinflussen. Der Schoko-Aufstrich sollte dabei nicht die erste Wahl sein, ganz im Gegenteil. Eine gesunde Ernährung beginnt bereits am frühen Morgen. Wer strahlend aussehen möchte, sollte zum Start in den Tag einige einfache Regeln beachten.

Zunächst Wasser trinken

Nach einer langen Nacht gilt es für den Körper zunächst den Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen. Das sollten keinesfalls Limonaden oder Kaffee sein, sondern am besten zwei Gläser lauwarmes Wasser. Kaffee wirkt dehydrierend und trocknet daher den Körper noch mehr aus, als er morgens ohnehin schon ist. Lauwarmes Wasser ist deswegen am besten, weil der Körper Wasser in dieser Temperatur am besten aufnehmen kann. Mit etwas frischem Zitronensaft im Wasser regt man den Gallenfluss an und unterstützt so seinen Körper bei der natürlichen Entgiftung durch die Leber. Hält man sich längere Zeit an dieses Rezept, kann sich das sogar positiv auf Akne auswirken. Die angeblich gesunde Milch enthält viele Antibiotika und Hormone. Als Alternative für Milchjunkies bietet sich hier eine Nussmilch oder die Reismilch an. Sie sollte allerdings nicht gesüßt werden. Nicht empfehlenswert ist hingegen Sojamilch. Diese kann zur Gewichtszunahme und zu schlechter Haut führen. Schuld daran sind die darin enthaltenen Isoflavone, die wie Östrogen wirken.

Möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel

Genau wie bei der Zusammenstellung eines gesunden Ernährungsplans sollte man auch beim Frühstück auf verarbeitete Lebensmittel verzichten. Das betrifft vor allem Wurst und haltbares Brot. Diese Lebensmittel lösen im Körper Entzündungsreaktionen aus. Das sieht man dann in Form von Rötungen oder öligen Glanz im Gesicht. Zucker führt dazu, dass der Körper die Produktion von Insulin hochfährt. Das begünstigt Fältchen, weil es das Kollagen zerstört. Viel besser zum Frühstück, sind da schon Proteine, gute Kohlenhydrate und gesunde Fette geeignet. Beispiele dafür wären Haferflocken mit frischen Früchten oder ein Vollkornbrot mit Ei und Avocado.

Möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel
Möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel

Toppings machen satt und liefern Nährstoffe

Mit Toppings auf seinem Frühstück kann man das Auftreten der gefürchteten Heißhungerattacken verhindern. Hierzu eigenen sich Nüsse oder Kürbiskerne. Diese reduzieren Entzündungen und polstern die Haut auf. Das Zink in den Kürbiskernen regt das Zellwachstum an und reguliert die Talgproduktion. Das sind alles Vorteile, die man für eine reine und glatte Haut nutzen kann. Eine Banane versorgt den Körper mit Magnesium, das macht sich in einem geregelten Stoffwechsel bemerkbar und lässt die Fettverbrennung anlaufen. Petersilie wirkt entwässernd und verhindert Wassereinlagerungen in der Haut. Ganz anders wirkt da schon Kaffee auf den Teint. Kaffee wirkt säurebildend. Zuviel davon und man sieht die Übersäuerung des Körpers an der fahlen und unreinen Haut. Tee ist da schon viel besser geeignet. Diesen sollte man möglichst heiß und in Schlucken trinken. Das unterstützt die Verdauung. So werden die Gifte rascher aus dem Körper abtransportiert und die Durchblutung gefördert. Es ist also recht einfach schon am frühen Morgen etwas für seinen Teint zu tun.